Vortragsprogramm der Walter-Hohmann-Sternwarte
Herbst 2011
 

Alle Vorträge finden in den Räumen der Walter-Hohmann-Sternwarte statt!

Die grün gekennzeichneten Vorträge sind ein zusammenhängendes Seminar. Hörer müssen sich an der Volkshochschule Essen einschreiben und dort ein Entgeld entrichten.

Bei klarem Wetter: Mittwochs ab 20:00 Uhr (bzw. nach Einbruch der Dunkelheit während der Sommermonate) sowie nach den Vorträgen: Himmelsbeobachtung 
Jeden Sonntag von 14:00 -16:00 bei wolkenlosen bzw. leicht bewölktem Himmel: Sonnenbeobachtung

 
Freitag,
09.09.11, 20:00 Uhr

Der Sternhimmel über dem Ruhrgebiet

Astronomische Ereignisse im Herbst/Winter 2011/2012
Nach einem kurzen Rückblick über astronomische Highlights des vergangenen Halbjahres fasst der Vortragende die Ereignisse am Sternenhimmel zusammen, welche uns in den kommenden Monaten bevorstehen. Außerdem wird gezeigt, welche Gestirne günstig zu sehen sind. Wann ist eine Sonnen- oder Mondfinsternis in Essen zu sehen? Welche Sternbilder sind sichtbar? Wo sind die Planeten am Himmel zu finden? Der Vortrag gibt Antworten und regt zu eigenen Beobachtungen an.
Dipl. Ing. Helmut
Metz, Essen
     
Mittwoch,
21.09.11, 17:00 Uhr

Programm für Kinder, Jugendliche und Eltern
Quer durchs Weltall mit der WHS

Die Walter-Hohmann-Sternwarte lädt Familien mit Kindern ab 8 Jahren zu einer erlebnisreichen Reise ein, welche von der Erde über mehrere Zwischenstationen bis zu den fernsten Galaxien und Quasaren führt.

Achtung: Um zu vermeiden, dass die Zuhörerzahl unsere Platzkapazitären überstegt, bitten wir Sie hier um eine kurze Benachrichtigung.

Martina Mouson und
Rainer Borchmann,
WHS Essen
     
Freitag,
07.10.11, 20:00 Uhr

Astronomie für Anfänger I - Orientierung am Sternenhimmel

Schon immer haben der Nachthimmel und das Funkeln der Sterne die Menschen fasziniert. Dieser diente, unter anderem der Schifffahrt, zur Orientierung. Doch im Zeitalter der digitalen Welt des GPS, wissen nur noch Wenige sich am nächtlichen Firmament zu orientieren. In diesem Kurs lernen die Teilnehmenden alles, was sie für eine erfolgreiche Himmelsbeobachtung brauchen. Sie erkennen einzelne Sternbilder, wie sich Planeten von Fixsternen unterscheiden lassen, wie man Sternkarten benutzt und entsprechende Software zur Hilfe nehmen kann. Soweit die Wetterlage es an diesem Abend zulässt soll die Theorie in die Praxis umgesetzt werden.

Miroslaw Fröhlich,
WHS Essen
     

Freitag,
14.10.11, 20:00 Uhr

Astronomie für Anfänger II - Orientierung am Sternenhimmel

(Zusammenfassung siehe Teil I.)
Miroslaw Fröhlich,
WHS Essen
     
Freitag,
21.10.11, 20:00 Uhr

Mein Himmel. Eine astronomische Reise von der Erde bis in die Tiefen des Weltalls

Im reich bebilderten Vortrag wird vorgestellt, wie Sonne, Mond, Planeten, Sterne, Nebel und Galaxien mit erschwinglichen, amateurastronomischen Mitteln (Celestron 9, 8" Newton, PST, EOS350D, ToUcam, DSI1, DSI3) am Himmel sichtbar sind. Die kosmischen Kreisläufe, die unfassbar riesigen Dimensionen und die Position des Menschen als winziger Teil des Kosmos werden erläutert.

Dr. Tom Fliege,
Dortmund

     

Mittwoch,
09.11.11, 20:00 Uhr

Sonnen- und Mondfinsternisse - seltene Schattenspiele im All

Am 10. Dezember findet eine totale Mondfinsternis statt, die in ihrer Endphase von Mitteleuropa aus gesehen werden kann. Dieser Vortrag beschäftigt sich mit solchen seltenen Schattenspielen im All. Warum sind Finsternisse so selten? Welche Bedingungen müssen erfüllt sein, damit sich eine Finsternis ereignen kann? Welche Arten und Formen von Sonnen- und Mondfinsternissen gibt es? Was ist der Saros-Zyklus, und was ist eine Saros-Periode? Warum leuchtet der Mond bei einer Mondfinsternis rötlich? Das sind einige der Fragen, die dieser Vortrag beantworten soll. Außerdem gibt es noch einige kleine Animationen zu sehen mit allen Finsternisformen, u.a. auch eine "Sonnenfinsternis auf dem Mond".

Klaus Augustin,
WHS Essen
     

Freitag,
11.11.11, 20:00 Uhr

Mit Schülern auf der Suche nach extrasolaren Planeten

Das Projekt "Astronomie & Internet im Ruhrgebiet" (AiR) hat sich zum Ziel gesetzt, SchülerInnen mit modernen Fragestellungen und Beobachtungs- und Messmethoden für Physik und Astrophysik zu begeistern. Dafür stehen zwei robotische Teleskope in Texas und Südafrika des von der Krupp-Stiftung finanzierten Monet-Projektes zur Verfügung.
Im aktuellen Projekt "Planet Finders" werden viele Schulklassen im Ruhrgebiet und im Raum Göttingen, aber auch in Südafrika und Texas mit dem Ziel zusammenarbeiten, extrasolare Planeten aufzuspüren, die enge Doppelsterne umkreisen. Es werden Doppelsterne untersucht, deren gegenseitige Bedeckungen eine perfekte Uhr darstellen. Ein umlaufender Planet kann sich dann dadurch verraten, dass die Verfinsterungsperiode im Rhythmus des Umlaufs sehr wenig, aber messbar, variiert, weil sich die Entfernung zum Stern aufgrund seiner Bewegung um den gemeinsamen Schwerpunkt periodisch verändert.

Prof. Dr. Udo
Backhaus,
Universität
Duisburg-Essen
     
Freitag,
18.11.11, 20:00 Uhr

Die Farben der Sterne

Leicht erkennt man schon bei einigen hellen Sternen, das sie eine gelbliche oder rötliche Farbe haben. Woher kommt diese Farbe? Was sagt sie uns über die Sterne? Schauen wir uns die "Neon"-Reklame am Himmel an und lernen etwas über Sterne, deren Leben und deren Heimatgalaxien. Ein Ausflug in die Photometrie über die Spektroskopie der nahen Sterne bis zum Rand unsers Universums.

Dr. Michael Werger
WHS Essen
     
Freitag,
02.12.11, 20:00 Uhr

Spektroskopie unterm Ruhrpotthimmel - für Einsteiger

Praxis der Spektroskopie für Amateure
· Bei gutem Wetter wird ein Spektrum live am Teleskop
aufgenommen
· und ausgewertet.
· Aufnahmetechniken für Liebhaberastronomen
· Wie werten wir Aufnahmen aus
· Auswertesoftware, leicht zu bedienen und (fast) kostenfrei
· Informationsquellen wie Internet und Amateurtreffen sinnvoll nutzen
· Zusammenarbeit in InternetCommunities mit Profiastronomen

Rainer Borchmann,
WHS Essen

     

Freitag,
09.12.11, 20:00 Uhr

Astronomische Sternstunden 2011

Der Referent wirft einen Blick zurück auf die Highlights des ausklingenden Jahres in den Bereichen Sternkunde und Raumfahrt. Hierbei dürfen die Bilder der partiellen Sonnenfinsternis vom 4. Januar ebenso wenig fehlen wie spektakuläre Aufnahmen von Raumsonden und Großteleskopen. Ein besonderer Schwerpunkt des Vortrags ist ein Rückblick auf die Flüge des Space Shuttle zur Internationalen Raumstation. Doch welche unerwarteten Höhepunkte bot das astronomische Jahr 2011? Wurde etwa ein neuer heller Komet oder eine auffällige Supernova am Himmel entdeckt?

Wolfgang Dzieran,
Paderborn
     
Freitag,
16.12.11, 20:00 Uhr

Die Bahnen der Himmelskörper

Wie bewegen sich Satelliten, Monde, Planeten, Sonnen, Galaxien,...? Was war noch mal die Epizykel-Theorie? Wie funktioniert eigentlich GPS aus astronomischer Sicht? Wie bewegt sich die Sonne in der Milchstraße? Warum tanzen Sterne um schwarze Löcher? Und warum scheint das Universum zu expandieren?

Dr. Michael Werger
WHS Essen

     

Mittwoch,
21.12.11, 20:00 Uhr

Kleinplaneten und Kometen: Kleine Objekte im Sonnensystem

Neben den großen Planeten befinden sich in unserem Sonnensystem noch unzählige kleinere Objekte: Über 200.000 Kleinplaneten oder Asteroiden sind bereits entdeckt worden und es werden ständig weitere gefunden. Dazu kommen noch zahlreiche Kometen, die ebenfalls zu den Kleinkörpern im Sonnensystem zählen.

Thomas Payer,
WHS Essen